Webentwicklung mit Eclipse 3.2.2

Nach fast einem Jahr Eclipse-Abstinenz habe ich jetzt den neuen Eclipse 3.2.2 unter Mac OS X installiert und bin von der Geschwindigkeit absolut begeistert! Kein Vergleich mehr mit den alten Versionen.
Man kann die normale Eclipse-SDK installieren, alternativ kann man auch gleich eine Eclipse Distro zur Installation herunterladen und nutzen. Eine sehr gute Distro für C/C++ Entwicklung ist Callisto.
Da Lotus Notes 8 auf dem Eclipse RichClient basiert, dachte ich mir, daß ich mich auch mit der Entwicklungsumgebung wieder anfreunden sollte.
Java ist für meine Arbeit und Hobbies leider nicht zu gebrauchen, bzw. die Hürde des Lernens war mir bisher immer zu hoch. Allerdings gibt es sehr gute Plugins für Web- und PHP-Entwicklung.
Ich nutze folgende Plugins:

  • Webtools – http://download.eclipse.org/webtools/updates/
  • PHPEclipse – http://phpeclipse.sourceforge.net/update/releases
  • PDT – http://download.eclipse.org/tools/pdt/updates/
  • GEF – http://download.eclipse.org/tools/gef/update-site/releases/site.xml
  • Eclipse FTP und WebDAV Support

Die Plugins können über HELP – SOFTWARE UPDATES – FIND AND INSTALL… installiert werden. Hier einfach eine neue Remote-Site mit den oben gezeigten Links erzeugen und installieren.
Damit kann ich sehr einfach das Template meiner WordPress-Installation anpassen und für meine Zwecke umprogrammieren. Sehr praktisch empfinde ich hier v.a. das FTP-Plugin, mit dem ich direkt geänderte Dateien hoch- und runterladen kann.
Syntax-Highlighting halte ich für selbstverständlich und funktioniert auch sehr gut. Eclipse versucht auch in den gefundenen Dateien Fehler zu finden und stellt diese mit kleinen Icons dar.
Eclipse Warnung und Fehler
Auf diese Weise habe ich einige Syntaxfehler gefunden und gleich behoben. Allerdings kennt er z.B. in meinem WordPress-Template den Installationspfad der Logging-Software nicht und zeigt diesen logischerweise als Fehler.