ZDF Heute: "Merkel: Sparsam Auto fahren"

Quelle: http://www.heute.de/ZDFheute/…00.html
Interessant! Gestern sprach sich unsere Bundeskanzlerin noch gegen eine Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen aus und heute empfiehlt sie uns nicht immer Vollgas zu fahren.
Wie schon bei den Gaslieferungsproblemen sieht sie als Lösung den Atomausstieg rückgängig zu machen. Wir sollen weiter Atomstrom produzieren, da er kein CO2 ausstößt.
Bei immer mehr Diskussionen sehe ich starke Einflüsse von Lobbies. Es ist bei uns inzwischen ähnlich schlimm wie in den USA.
Es ist klar, daß immer eine Interessengruppe den kürzeren Strohhalm zieht. Aber heißt das, daß wir gar keine Änderung in unser System einfliessen lassen können?
Vertreter und Geschäftleute sind gegen ein Tempolimit, da sie dann nicht mehr so schnell von Termin zu Termin kommen. Große Stromverbraucher sind gegen teureren Strom. Die Atombefürworter halten an ihrem Geschäft fest …
Laut UNO Klimabericht muss sich was ändern und zwar bald! Wir werden einen Weg finden müssen und vielen Leuten wird auf die Zehen gestiegen werden, daber es muss sein.
< sarkasmus>Im Datenschutz haben wir uns an den Ausverkauf unserer Rechte bereits gewohnt, wir haben schließlich nichts zu verbergen und es hilft der Terrorismusabwehr.
Vielleicht wird es aber auch nicht so schlimm. Exxon und andere Lobbiesten bezahlen schließlich bereits Kopfgeld für wissenschaftliche Artikel, die den UNO-Bericht wiedersprechen.</sarkasmus>